Die ZauberTRÖTE

Die Magie der Töne

ZauberTRÖTE? Aber die bekannte Oper von Wolfgang Amadeus Mozart heißt doch Zauberflöte!

Ganz genau! In unserem Bläseroktett sind zwar lauter verschiedene Instrumente besetzt, aber es kommt keine Flöte darin vor. Immer wenn die Zaubermelodie erscheint, wird diese bei uns durch die Klarinette ertönen und weil diese erstmal aussieht wie eine Tröte, nennen wir unser Kinderkonzert „die ZauberTRÖTE“!

 

In diesem auf 45 Minuten konzipierten Konzert ab 8 Jahren führen wir die Kinder durch die faszinierende Welt der Oper. Sie lernen dabei nicht nur die Hauptdarsteller wie den gefiederten Vogelfänger Papageno und seine bunte Papagena, die Königin der Nacht und ihre Tochter Pamina, den tapferen Prinzen Tamino und den Priester Sarastro kennen, sondern auch die beteiligten Instrumente.

 

Die Geschichte der ZauberTRÖTE wird von unserem Erzähler Joschi Schikander alias dem SWR-Sprecher Jo Jung und interaktiver Unterstützung der Kinder durch Singen, Sprechen und Bewegung nährgebracht und musikalisch durch unseren Dirigenten Toni Scholl geleitet.

 

Begleitend zu diesem Konzert besuchen Musiker der Bläserphilharmonie Baden-Württemberg in jeweils einer Schulstunde die Klassen 3 und 4 der beteiligten Grundschulen. Die Kinder bekommen einen kindgerechten  Einblick in die Handlung der Oper und können dabei z.B. erleben, wie eine Klarinette funktioniert oder wie ein Fagott klingt.

 

Besetzung

 

2 Oboen, 2 Klarinetten, 2 Hörner und 2 Fagotte